West Side Story

Die „West Side Story“ behandelt das Romeo-und-Julia-Thema in einem Armenviertel von New York. Es geht um blutige Auseinandersetzung zweier Halbstarken-Banden, und dazwischen fließt eine Liebesgeschichte. Ein Musical mit faszinierender Musik und bemerkenswerter Qualität. Das Zusammenspiel der tänzerischen Leistungen, optische Einfälle und die gelungene Persiflage des Milieus machen den Film aus. „West Side Story“ ist ein amerikanischer Musicalfilm aus dem Jahre 1961. Er basiert auf das gleichnamige Musical von Leonard Bernstein.

West Side Story
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Natalie Wood, Richard Beymer, Russ Tamblyn (Schauspieler)
  • Jerome Robbins (Regisseur) - Leonard Bernstein (Autor) - Walter Mirisch (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Zur damaligen Zeit war es üblich, dass die Hauptrollen bei Musikfilmen mit bekannten Schauspielern besetzt und der Gesang von Sängern gedoubelt wurde. Das Ergebnis verfolgte auf der Oscarverleihung 1962 eine Glückssträhne, denn es wurden zehn Oscars in Verbindung mit dem Film verliehen. Was dazu führte, dass „West Side Story“ einer der höchstdekorierten Werke in der Filmgeschichte wurde. Zusätzlich erhielt der Soundtrack einen Grammy und im Jahre 1997 gelang der Film ins National Film Registry.

Drehorte, Regie und Besetzung von „West Side Story“

Regisseur Robert Wise und Jerome Robbins arbeiteten Hand in Hand zusammen an dem Film „West Side Story„, um eine Laufzeit von 151 Minuten hinzubekommen. Beide sind absolut gleichwertig verantwortlich, wobei es für Robert Wise das erste Filmmusical war. Für die Choreografie konnte uneingeschränkt auf die Erfahrung von Jerome Robbins gebaut werden, da er bereits am Broadway gearbeitet hatte. Allerdings verzögerten sich die Dreharbeiten und Jerome Robbins wurde vom Film abgezogen.

Die Geschichte zum Film stammt von dem Autor Ernest Lehman. Die Liedtexte schrieben Stephen Sondheim, das Libretto Arthur Laurents, obwohl Leonard Bernstein für die Musik verantwortlich ist. Die amerikanische Sopranistin Marni Nixon übernahm den Part der Maria. In der Rolle des Tony ist Sänger Jim Bryant zu hören und Rita Moreno sang als Anita, mit Ausnahme von „A Boy Like That“. Im Abspann, auch nicht auf den Alben werden, die Sängerdouble namentlich erwähnt, erst bei späteren Auflagen auf CD.

Kameramann Daniel L. Fapp filmte die Szenen und übergab sie an Thomas Stanford vom Schnitt. Die mitwirkenden Schauspieler heißen: Natalie Wood, Richard Beymer, Russ Tamblyn, Rita Moreno, George Chakiris, Simon Oakland, William Bramley, Ned Glass, Tony Mordente, Tucker Smith, Eliot Feld, Susan Oakes, David Winters, Jose DeVega und John Astin.

Handlung vom Film „West Side Story“

Kameraeinstellung: New York aus der Vogelperspektive, mitsamt dem Viertel zweier rivalisierender Banden.

Jets“ sind weiße Amerikaner, ihr Anführer nennt sich Riff.

Sharks“ sind Zugewanderte aus Puerto Rico, mit dem Anführer Bernardo.

Ständig provozieren sich die beiden Banden. In einer Szene liefern sie sich eine Art „Tanzduell“, das nur haarscharf ohne Schlägerei endet. Lieutenant Schrank und Officer Krupke, zwei Polizisten, wollen die Kriege in den Griff bekommen und schicken die Sharks fort. Krisensitzung der Sharks: Anybodys versucht gerade, in der Bande ihren Respekt zu gewinnen. Allerdings blocken die Mitglieder dies ab. Es keimt der Gedanke, ein erfahrenes Gründungsmitglied – Tony – um Hilfe zu bitten. Nächster Kampf soll ein Ball am selbigen Abend sein. Tony ist nicht begeistert, denn er hat mittlerweile Arbeit. Aber er kommt mit. In der Zwischenzeit überreden Bernardo und Chino ihre Mädels Anita und Maria mit auf den Ball zu gehen.

Waffenloser Kampf

Dort treffen sich Maria und Tony und es ist Liebe auf den ersten Blick. Beim nächsten Tanz küssen sie sich, doch Maria sollte eigentlich mit Chino tanzen und nicht mit einem Jet. Wütend trennt Bernardo das Liebespaar und so endet der Ball frühzeitig. Chino bringt Maria nach Hause, während Tony liebestrunken durch die Stadt spaziert und es heimlich schafft, Maria zu besuchen.

Die Jets halten Kriegsrat, um die Bedingungen des finalen Kampfs festzulegen. Später handeln sie mit den Sharks einen waffenlosen, fairen Zweikampf aus. Mittlerweile weiß auch Anita von Tony und Maria, sie möchte darüber aber Stillschweigen bewahren. Als Maria vom Kampf hört, überzeugt sie Tony, ihn zu verhindern. Doch schon bald treffen die Banden unter der Autobahnbrücke ein. Tony möchte sein Versprechen an Maria halten, und versucht, den Kampf zu verhindern. Er steht zwischen den Kampfhähnen und sucht nach einer friedlichen Lösung, doch vergebens. Plötzlich ziehen Riff und Bernardo ein Messer. Gerade als Riff Bernardo niederstechen will, tritt Tony in den Mittelpunkt. Doch trotzdem stirbt einer. Die Polizei taucht auf.

Maria erfährt von Chino, dass Tony Bernardo umgebracht hat. Vergisst aber absichtlich den Mord an Riff. Maria ist schockiert. Kurz danach taucht Tony auf und schildert, den Kampf aus seiner Sicht. Chino ist völlig außer sich und möchte Tony umbringen. Unterdessen schmieden Tony und Maria einen Fluchtplan. Aus dem Nichts taucht Maria auf, doch von hinten nähert sich Chino, der Tony vor ihren Augen erschießt. Als die Polizei auftaucht, verflucht sie den Hass, der drei Menschen tötete. Auf der Beerdigung tragen die Jets und die Sharks den leblosen Körper von Tony gemeinsam fort.

Filmkritik von „West Side Story“

Das Filmmusical „West Side Story“ beruht auf dem erfolgreichen Broadway-Musical von Leonard Bernstein und Stephen Sondheim. Die Übertragung von innovativen Tanzchoreografien von der Bühne zum Film gilt bis heute als bahnbrechend. Viel Gesang, keine langen Dialoge, und Tanz führen den Film an und treiben die Handlung an. Einige Lieder sind auf offener Straße gedreht und vermitteln so die körperliche Energie der rivalisierenden Banden.

Das Lied „America“, von verschiedenen Chören gesungene, ist heute noch ein populärer Klassiker. Die Spannung bleibt während der gesamten Handlung von „West Side Story“ auf einem hohen Niveau. Abschließende Meinung: Viele Filme werden im Laufe der Zeit älter, so aber nicht „West Side Story“.

Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fluch der Karibik
Kino & Filme
Fluch der Karibik
Broken City
Kino & Filme
Broken City
Paulette
Kino & Filme
Paulette