Addams Family

In „Addams Family“ vermisst Gomez Addams seinen Bruder Fester, der seit 25 Jahren verschwunden ist. Die ungewöhnliche Familie plant eine Séance, um Fester zu kontaktieren. Gomez‘ Anwalt, Tully Alford, hat jedoch eigene Pläne. Er überzeugt Gordon, den Adoptivsohn einer Betrügerin, sich als Fester auszugeben, um in das Haus der Addams einzudringen. Gomez, der überglücklich ist, seinen Bruder zurückzuhaben, nimmt ihn mit in den Familien-Tresor und zeigt ihm alte Heimvideos. Doch Gomez wird misstrauisch, als Gordon, der sich als Fester ausgibt, wichtige Details ihrer Vergangenheit nicht kennt.

Die Addams Family [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Christopher Lloyd, Christina Ricci, Anjelica Huston (Schauspieler)
  • Barry Sonnenfeld (Regisseur) - Paul Rudnick (Autor) - Scott Rudin (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Gordon wird der Familie jedoch immer näher, besonders den Kindern Wednesday und Pugsley, und hilft ihnen bei den Vorbereitungen für ein Schulstück. Als sich die Ereignisse zuspitzen, plant die Betrügerin Abigail, das Familienvermögen zu stehlen. Während die Addams aus ihrem Haus vertrieben werden und versuchen, sich in der realen Welt zurechtzufinden, schwindet Gomez‘ Zuversicht. Kann die wahre Identität von Fester ans Licht kommen?

Drehorte, Regie und Besetzung von „Addams Family“

Addams Family“ (The Addams Family) ist eine US-amerikanische Horrorkomödie, die 1991 unter der Regie von Barry Sonnenfeld entstand. Die Hauptrollen besetzen Anjelica Huston als Morticia Addams, Raúl Juliá als Gomez Addams, Christopher Lloyd als Fester Addams und Christina Ricci als Wednesday Addams. Das Drehbuch stammt von Caroline Thompson und Larry Wilson, während die Produktion von Graham Place und Scott Rudin übernommen wurde. Die Filmmusik komponierte Marc Shaiman, die Kamera führte Owen Roizman, und den Schnitt übernahmen Dede Allen und Jim Miller. Der Film hat eine Laufzeit von 99 Minuten und ist ab 12 Jahren freigegeben. Ein Großteil der Szenen wurde in den Hollywood Center Studios in Los Angeles gedreht, wo bereits die ursprüngliche TV-Serie entstand.

Der Film basierte auf den Cartoons von Charles Addams und erhielt später eine Fortsetzung unter dem Titel „Die Addams Family in verrückter Tradition“. Der Film wurde mehrfach ausgezeichnet. Ruth Myers erhielt 1992 eine Oscar-Nominierung für die besten Kostüme, und Anjelica Huston wurde für den Golden Globe nominiert. Zudem erhielt der Film mehrere Saturn Award-Nominierungen, darunter für Raúl Juliá und Christina Ricci. Jimmy Workman gewann 1993 den Young Artist Award, während Marc Shaiman 1992 den Film and Television Music Award der American Society of Composers, Authors and Publishers erhielt. Der Filmsong „Addams Groove“ wurde 1992 mit der Goldenen Himbeere als schlechtester Filmsong ausgezeichnet.

Handlung vom Film „Addams Family“

Gomez Addams trauert seit 25 Jahren um seinen verschwundenen Bruder Fester. Gomez‘ Anwalt Tully Alford, der bei der Betrügerin Abigail Craven Schulden hat, bemerkt, dass ihr Adoptivsohn Gordon Fester ähnelt. Tully schlägt vor, dass Gordon sich als Fester ausgibt, um die Addams-Familie zu infiltrieren und ihren versteckten Schatz zu finden. Bei einer Séance, die von Großmutter Addams geleitet wird, erscheint Gordon als Fester und Abigail als Dr. Greta Pinder-Schloss. Sie erzählt der Familie, dass Fester im Bermudadreieck verschwunden und in Thunfischnetzen gefunden wurde.

Gomez ist überglücklich, Fester zurückzuhaben, und zeigt ihm den Familienschatz und alte Filme. Gordon erfährt von Gomez, dass ihr Streit wegen Gomez‘ Eifersucht auf Festers Erfolg bei Frauen begann. Gomez wird jedoch misstrauisch, als „Fester“ wichtige Details aus ihrer Vergangenheit nicht kennt. Gordon versucht, erneut in die Schatzkammer zu gelangen, scheitert aber an einer Falle. Morticia erinnert „Fester“ an die Bedeutung der Familie und deren Rache an Feinden. Abigail überredet Gomez, dass seine Zweifel nur durch Verdrängung entstehen.

Wednesday belauscht den Plan

Gordon nähert sich der Familie, besonders Wednesday und Pugsley, und hilft ihnen bei einem Schwertkampfauftritt in der Schule. Abigail verbietet Gordon, daran teilzunehmen, aber er geht dennoch. Nach dem Auftritt drängt Dr. Pinder-Schloss, dass „Fester“ wieder gehen muss, und die Addams veranstalten eine große Party. Abigail plant, währenddessen in die Schatzkammer einzubrechen. Wednesday belauscht Abigail und Gordon und versteckt sich im Familienfriedhof. Tully erfährt, dass Fester als älterer Bruder rechtmäßig das Anwesen besitzt und erwirkt eine einstweilige Verfügung, die die Addams aus ihrem Haus vertreibt.

Abigail, Gordon und Tully versuchen vergeblich, die Schatzkammer zu öffnen, während die Addams in ein Motel ziehen. Morticia versucht, Vorschullehrerin zu sein, und Wednesday und Pugsley verkaufen giftige Limonade. Gomez verfällt in Depressionen. Morticia kehrt nach Hause zurück, um Gordon zu konfrontieren, wird jedoch von Abigail und Tully gefangen genommen und gefoltert. Thing, die abgetrennte Hand der Familie, alarmiert Gomez. Gomez eilt zur Rettung, aber Abigail droht, Morticia zu töten, wenn er nicht das Familienvermögen preisgibt. Gordon wendet sich gegen seine Mutter, entfesselt einen magischen Sturm, der Tully und Abigail in offene Gräber wirft. Sieben Monate später stellt sich heraus, dass Gordon tatsächlich der echte Fester ist, der im Bermudadreieck gefunden wurde. Am Ende feiert die Familie vereint Halloween, und Morticia teilt Gomez mit, dass sie schwanger ist.

Filmkritik von „Addams Family“

Addams Family“ bietet eine gelungene Mischung aus schwarzem Humor und makaberem Charme. Anjelica Huston und Raul Julia brillieren in ihren Rollen als Morticia und Gomez Addams, während Christopher Lloyd als vermeintlich zurückgekehrter Fester überzeugt. Die Chemie zwischen den Darstellern und die skurrilen Situationen, in denen sie sich befinden, sorgen für zahlreiche humorvolle Momente. Besonders die Kinder, gespielt von Christina Ricci und Jimmy Workman, stechen in ihren bizarren, aber liebenswerten Darstellungen hervor. Trotz einiger schwächerer Szenen gelingt es dem Film, die Zuschauer in die düstere, aber herzliche Welt der Addams Family zu entführen​.

Die Handlung dreht sich um einen Betrugsversuch, bei dem Fester von einem Betrüger gespielt wird, was zu komischen und spannenden Verwicklungen führt. Die visuelle Gestaltung und die ausgefallenen Kostüme tragen wesentlich zur Atmosphäre bei. Trotz einiger Kritikpunkte an der Handlung bleibt der Film durch seine kreative Umsetzung und die starken Darstellerleistungen im Gedächtnis. Die Musik von Marc Shaiman unterstreicht die skurrile Stimmung und fügt dem Gesamtbild eine weitere Ebene hinzu. „Addams Family“ bleibt ein unterhaltsamer Klassiker, der sowohl nostalgische Gefühle weckt als auch neue Zuschauer begeistert​.

Letzte Aktualisierung am 24.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API