Wie erkenne ich legale und seriöse online Apotheken in Deutschland?

Seriöse und legale online Apotheken als Nutzer erkennen

Online Apotheken in Deutschland werden als unseriös wahrgenommen und viele denken, sie seien illegal. Es gibt unseriöse und illegale online Apotheken, grundsätzlich sind online bzw. Versandapotheken aber legal. Das Problem ist, dass die meisten Menschen nicht wissen, wie sie die beiden auseinanderhalten sollen.

Online Apotheken sind legal und sie sind ziemlich leicht von den unseriösen zu unterschieden.

Was ist der Unterschied zwischen Versand- und Online Apotheken?

Es gibt keinen Unterschied zwischen den beiden. Die Begriffe sind gleichbedeutend, nur dass das Wort „Versandapotheke“ von Behörden und das Wort „online Apotheke“ meist von den Betreibern selbst verwendet wird. Ein kleiner Unterschied wäre, dass Versandapotheken auch Apotheken vor Ort sein können, die einen Versand anbieten, während online Apotheken ausschließlich im Internet zu finden sind.

Sind online Apotheken in Deutschland legal?

Vorsicht und erst einmal in Ruhe prüfen, ob alles stimmig ist mit dem AnbieterSowohl das Versenden von Medikamenten von einer vor-Ort-Apotheke als auch das Anbieten von Medikamenten im Internet ist legal. Um eine optimale Sicherheit bei den ausschließlich im Internet operierenden Apotheken sicherzustellen, unterliegen diese den gleichen Bestimmungen, die auch für herkömmliche Apotheken gelten.

Wir gehen später noch genauer darauf ein, wie genau Sie eine seriöse online Apotheke erkennen, jetzt schauen wir uns erst einmal an, welche Gefahren von unseriösen online Apotheken ausgehen.

Stets lieber Vorsicht als Nachsicht

Unseriöse und illegal betriebene online Apotheken können für die Nutzer eine extreme Gefahr bis hin zur Lebensgefahr darstellen. Es gibt eine ganze Reihe von Medikamenten, die häufig als „traditionelle Medizin“ oder „Naturheilkunde“ angepriesen werden, in denen sich große Mengen undeklarierter Wirkstoffe befinden. Teilweise in gesundheitsgefährdenden Mengen.

Neben undeklarierten Stoffen und übergroßen Mengen von Wirkstoffen gibt es immer die Möglichkeit, dass sich keinerlei Wirkstoffe in den Medikamenten finden. Das ist die gesundheitsschonendste Variante und „nur“ Geldabzocke.

Sie haben es auf jeden Fall mit einer unseriösen online Apotheke zu tun, wenn rezeptpflichtige Medikamente rezeptfrei angeboten werden. Diese Praxis ist strengstens verboten, weswegen seriöse Versandapotheken sie niemals anwenden würden. Unseriöse Apotheken bieten auch häufig Generika bekannter Medikamente an oder unzugelassene Medikamente, bei denen die Gefahren meist die gleichen, wie die oben beschriebenen, sind.

Wie erkenne ich seriöse Internet-Apotheken?

Der Bundesverband deutscher Versandapotheken bietet auf seiner Webseite eine sehr detaillierte Übersicht der Kriterien, die seriöse Versandapotheken erfüllen müssen, an. Es benötigt keineswegs Fachwissen oder juristische Kenntnisse, um eine seriöse Versandapotheke von einer unseriösen zu unterscheiden.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Zwar lassen sich einige dieser Merkmale natürlich fälschen, aber wenn auch nur ein zweiter Blick darauf geworfen wird, dann kann selbst ein absoluter Laie sehr schnell feststellen, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt, oder ob hier lieber nicht bestellt werden sollte.

Schauen wir uns die Kriterien am Beispiel von Apomeds Deutschland an. Wenn Sie auf der Seite nach unten scrollen fällt Ihnen direkt ein grünes Logo auf, unter dem „EU-Zertifizierung“ steht. In diesem Fall ist dort die niederländische Flagge abgebildet, auch die deutsche oder schwedische könnte dort stehen. Denn in einigen EU-Ländern ist der Arzneimittelversand über Ländergrenzen hinweg gestattet. Dieses Siegel muss ein Link sein, der Sie auf die Seite der zertifizierenden Behörde weiterleitet und so die Originalität und Aktualität des Siegels bestätigt.

eine legale Apotheke hat ein korrektes ImpressumEin weiterer einfacher Schritt, um eine seriöse online Apotheke zu erkennen, ist, das Impressum aufzurufen. Dort müssen der zuständige Apotheker und die zuständige Apothekerkammer aufgelistet sein.

Nur wenn diese Kriterien und die weiteren Kriterien, die sie auf der Seite des Bundesverbandes deutscher Versandapotheken finden, alle erfüllt sind, können Sie sich sicher sein, dass es sich um eine seriöse Versandapotheke handelt. Nur wenn Sie sich dieser Tatsache sicher sind, sollten Sie dort auch Bestellungen für Medikamente aufgeben und natürlich müssen Sie vor dem Bestellprozess auch ein Rezept für verschreibungspflichtige Medikamente einreichen. Eine Werbung wie „XY rezeptfrei“ ist bereits ein eindeutiges Zeichen, dass Sie hier nichts bestellen sollten!