Zu viele Kabel am Tisch – ein vermeidbarer Umstand

kabel am tisch

Jeder kennt die Gegebenheit, dass ein Schreibtisch meistens in Kombination mit einem Computer und anderen technischen Gerätschaften im Raum vorzufinden ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese technisch- hölzerne Allianz im eigenen zu Hause oder auf der Arbeit, beispielsweise in Büroräumen gegeben ist, man kann sie nicht ignorieren.

Kabelsalat geschickt kaschieren oder vermeiden

Wem Ordnung und Sicherheit wichtig sind, muss seine Schreibtischorganisation noch mal überdenken. Gerade was die umher liegenden Kabel angeht, muss man eine alltagstaugliche Lösung finden, welche hilft, sich beim Sitzen am Schreibtisch wohlzufühlen. Die folgenden Aspekte helfen dabei, dies umzusetzen:

Kabel am Tisch gezielt verstecken

In der Regel hat jede Person, die einen Schreibtisch in Kombination mit dem Computer nutzt, sehr viele Kabel liegen. Ob vom Tower zum Drucker, dazwischen vielleicht noch irgendwo ein Kabel für den Scanner, Beleuchtung, Mini Kaffeemaschine, Epiliergerät, Rasierer for men oder eine Elektroheizplatte, was wäre man im Leben ohne Kabel? Zugegeben, die Aufzählung enthält eine Prise Humor, am Ende ändert sich dennoch nichts an dem Fakt, dass es häufig einfach zu viele Kabel sind, welche einfach nur so herumliegen.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Im Durchschnitt liegen wenigstens fünf Kabel, wenn nicht sogar noch viel mehr durcheinander unter oder am Schreibtisch, meistens auch Durcheinander. Kommt dann noch ein Kabel für die Maus dazu, ist das Chaos perfekt. Das Ganze sieht dann nicht wirklich ordentlich aus, zudem stauben sowie verschmutzen Kabel schnell. Es gibt aber eine Lösung, man versucht diese so gut es geht hinter oder im Schreibtisch zu verstecken.

kabel am tisch befestigen

Verschiedene Öffnungen im Schreibtisch und kleine Fächer darin können helfen, einige Geräte mit Kabel auszulagern. Wenn dies nicht geht, dann sollte man die Kabel so gut es geht in Richtung dahinterliegende Wand geordnet auf Bodenhöhe verlegen, also vom Gerät aus gen Boden, sofern es sich um Stromkabel handelt, die eine Steckerleiste benötigen. Zu beachten ist, dass man mit den Füßen diese nicht erreichen sollte, wenn ein Nutzer im Stuhl sitzt und am Computer arbeitet.

Die immer währende Gefährlichkeit wird oft unterschätzt

Durch umher liegende Kabel können sich Schlaufen bilden, worüber man schnell mal stolpern kann. Gerade wenn sich die Kabelei auch an ständig genutzten Laufwegen befindet, ist die Gefahr groß, dass die Ummantelung dieser sich abnutzt und beschädigt wird. Schon kleine Risse sind nicht immer erkennbar. Ist die Isolierung ein Mal beschädigt, kann es schnell mal zu einem Stromschlag oder Kurzschluss kommen.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Oft geschehen Unfälle, wenn man sich am Wenigsten erwartet. Eine regelmäßige Überprüfung der Kabel ist eigentlich unumgänglich, wird jedoch nur von den Wenigsten durchgeführt. Dabei ist dieser Prüfvorgang wichtig, wenn man sich und andere schützen möchte. Zudem sollte man nicht zu viele Stecker an einer Steckerleiste anschließen.

Die Gefahr, dass diese mal durchbrennt oder eine ältere Sicherung im Stromkasten ausgelöst wird, beispielsweise wenn energiefressende Geräte gleichzeitig in Betrieb sind, ist häufig gegeben. Wenn man eines nicht hat, dann ist es Zeit und die Muße, sich mit unwichtigen Dingen lange aufzuhalten, gerade im normalen Alltagstrott. Wieso also nicht auf kabellose Geräte setzen?