Darum werden Online-Casinos immer beliebter

Der Anteil der Online-Casinos am Glücksspiel ist mittlerweile beachtlich. 2,63 Milliarden Euro gingen an den bislang nicht-regulierten Markt, wobei das deutsche Bundesamt für Statistik nur die Jahre bis 2018 bewertet. Eine andere Umfrage, die sich nur mit dem Online-Glücksspielmarkt befasst, besagt einen Anteil von insgesamt 40 Milliarden Euro aktuell und sieht eine Prognose für das Jahr 2021 von 65 Milliarden Euro vor. Das würde bedeuten, dass der Wetteinsatz im weltweiten Glücksspielmarkt erstmals die 50-Prozent-Hürde überschreiten würde: 55 Prozent. Aber warum werden die Online-Angebote eigentlich immer beliebter?

Chips in Online CasinosAbbildung 1: Online-Casinos erfreuen sich mittlerweile sehr großer Beliebtheit. Dich woher kommt diese Popularität? Bildquelle: @ Amanda Jones / Unsplash.com

Winterzeit ist Online-Gaming-Zeit

Letztendlich war 2020 durchaus das Jahr das Online-Glücksspiels. Man muss keinen Lockdown erwähnen, um dies zu verstehen. Denn auch regelmäßige Glücksspieler sahen sich gezwungen, das Online-Pendant ihrer Spielhalle aufzusuchen, was natürlich den Online-Markt beflügelte. Zudem gilt:

  • Winter – im Winter ist allgemein weniger Unterhaltung gegeben und die Menschen bleiben gerne zu Hause. Um Abwechslung zu bieten, sind Internet-Casinos natürlich ideal. Selbst diejenigen, die nun großen Familienfesten entgegensehen, nutzen gerne mal ein Spiel zwischendurch, um sich auf dem Fest zu vergnügen.
  • Hoffnung – so mancher hat die Wochen vor Weihnachten schon immer ausgenutzt, um sich dem Glücksspiel hinzugeben. So wurden Lose gekauft, El Gordo gespielt oder auch beim Lotto mal ein Tipp mehr abgegeben. Das Onlinecasino rundet diesen Bereich nun ab. Es ist leicht zugänglich, leicht zu finden und bietet auch noch einen psychologischen Nutzen: Während beim typischen Lottospiel nur irgendwelche Zahlen im Vorfeld getippt werden, wird beim Casinospiel aktiv agiert. Der Gewinn steht also im direkten Zusammenhang mit den eben ausgeübten Aktivitäten.

Rechtliche Grauzone verschwindet

Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag im kommenden Jahr verschwindet auch die rechtliche Grauzone, in der die Casinos aktuell agieren müssen. Bislang gilt:

  • Lizenzen – Deutschland vergibt Online-Lizenzen rein an die staatlichen Lotto- und Glücksspielangebote. Eine Ausnahme bildet Schleswig-Holstein ab, dort wurden bereits Online-Casinos und Online-Sportwettenanbieter lizenziert.
  • Problem – das daraus resultierende deutsche Verbot widerspricht dem europäischen Grundgedanken. Denn dieser besagt, dass jeder, der an einem Ort in Europa legal eine Dienstleistung oder ein Angebot zur Verfügung stellt, über alle innereuropäischen Grenzen hinweg agieren kann.
  • Grauzone – die Online-Kasinos nutzen eine europäische Lizenz und sind somit nach EU-Recht befugt, innerhalb der EU ihre Dienste anzubieten. Gepaart mit dem Landesrecht entsteht natürlich eine Grauzone.

Nun wird allerdings der Glücksspielstaatsvertrag neu aufgelegt. Die Länder haben sich bereits darauf geeinigt, eigenständig Lizenzen für Online-Casinos und Online-Sportwetten zu vergeben. Das hat natürlich nicht allein den Grund, die Grauzone zu schließen, sondern fußt mit auf den möglichen Einnahmen durch das nun legalisierte Glücksspiel. Fakt ist: Jedes Online-Casino, welches einen Sitz in Deutschland hat, zahlt keine Steuern in Malta, sondern in Deutschland.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Die Schlagzeilen rund um die Regulierung und somit Legalisierung des Online-Casinomarkts treibt die Beliebtheit der Casinos natürlich nochmals an. Zumal es schon eine Übergangsregelung gibt, nach der alle Spielcasinos, die im September bereits die Lizenzunterlagen in der Schublade hatten, bis zum Sommer legal in Deutschland agieren können. Das sind mitunter all die Casinos, die ohnehin schon die Lizenz für Schleswig-Holstein haben. Wer mehr über seriöse Online Casinos wissen möchte, findet weitere Informationen rund um dieses Thema auf dieser Seite.

Große Auswahl an Anbietern

Schon heute haben Spieler eine große Auswahl, wenn es um das richtige Kasino geht. Doch wie können sich gerade unerfahrene Spieler korrekt entscheiden? Eine Hilfe bieten tatsächlich Test- und Erfahrungsberichte. Es gibt mittlerweile zahlreiche Portale und Seiten, die sich die Casinos einmal genauer anschauen und für andere einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das darf allerdings nicht das einzige Kriterium sein, denn Spieler sollten die wichtigsten Merkmale immer eigenständig feststellen können:

  • Lizenz – wie gesagt, noch gibt es keine bundesdeutsche Lizenz. Dafür muss das Casino unbedingt eine europäische Lizenz haben. Ob diese aus Malta oder Gibraltar stammt, ist hingegen egal. Eine Lizenz bedeutet schlichtweg, dass eine Kontrollbehörde im Hintergrund steht.
  • Spielangebot – Online-Casinos haben im Vergleich zu örtlichen Angeboten immer eine größere Spielauswahl. Das ist verständlich, denn letztendlich nimmt jedes Spiel nur wenige Zeilen Code ein, nicht aber Platz im realen Gebäude. Das Angebot ist jedoch eines der wichtigsten Kriterien für den einzelnen Spieler. Was gut ist und was nicht, kann aus der Ferne nicht benannt werden. Jeder muss nach seiner Fasson entscheiden.
  • Handhabung/Erreichbarkeit – Online-Casinos sind meist für Desktop-PCs und Smartphones samt Tablets ausgelegt. Mitunter unterscheidet sich aber das Angebot jedoch nach der Art des Browsers, sodass nicht alle Spiele immer auf jedem Endgerät verfügbar sind. Auch Apps kommen bei den Casinos immer häufiger vor.
  • Live-Bereich – wer einmal ›live‹ in Las Vegas spielen möchte, der sollte ein Internetkasino mit einem Live-Bereich wählen. Die Tische werden dort von realen Menschen bedient, zugleich können sich Spieler untereinander unterhalten.
  • Zahlungsbedingungen – wie wird eingezahlt, auf welchen Wegen ausgezahlt? Letzteres kann eine Hürde sein, wenn nicht noch ein weiterer Zahlungsdienstleister genutzt werden soll. Wichtig ist zu prüfen, ob beispielsweise bei einer bloßen Banküberweisung eine Gebühr fällig wird. Und: Gibt es einen Mindestbetrag, ab dem erst ausgezahlt werden kann?

Die Quoten der Casinos sind in der Regel recht hoch. Allgemein sollten sie die 93 Prozent gut überschreiten, wobei es hier natürlich spielabhängige Unterschiede gibt. Wichtig ist für Spieler, sich nicht allein vom Bonus locken zu lassen. Dessen Bedingungen müssen zuerst in Erfahrung gebracht werden. Weist ein Casino die Bedingungen nur schwer auffindbar oder lesbar aus, ist Vorsicht geboten.

Spielautomaten im CasinoAbbildung 2: Gerade im Bereich der Slots können Online-Casinos besonders auftrumpfen. Bildquelle: @ Carl Raw / Unsplash.com

Fazit – Gambling ist im Trend

Das Casino von heute muss nicht mehr aufgesucht werden. Es ist keine Kleidervorschrift zu beachten und die Parkplatzsuche ist ebenfalls irrelevant, denn das heutige Casino kommt im Onlineformat direkt zum Spieler nach Hause. Die Auswahl an Casinos und Spielen ist riesig, es gibt dutzende Hilfestellungen zur Suche nach dem richtigen Online-Casino und selbst die Grauzone findet bald ihr Ende. Kein Wunder also, dass Casinos im Internet so beliebt sind.