Oppenheimer

Der Film „Oppenheimer“ stellt die Anfänge des bekannten Physikers dar, der als junger Doktorand an der Universität Cambridge unter enormem Druck steht. Konflikte mit seinem Mentor Patrick Blackett und persönliche Herausforderungen setzen ihm zu, doch ein Rat von Niels Bohr leitet eine wichtige Veränderung in seiner Karriere ein. Oppenheimer wechselt zur theoretischen Physik, was seine wissenschaftlichen Ansichten grundlegend verändert. Dieser Schritt prägt nicht nur seinen weiteren Lebensweg, sondern auch die Richtung seiner Forschungen.

Oppenheimer
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Cillian Murphy, Emily Blunt, Matt Damon (Schauspieler)
  • Christopher Nolan (Regisseur) - Christopher Nolan (Autor) - Christopher Nolan (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Zurück in Amerika, erweitert Oppenheimer die Forschung in Quantenphysik und wird eine zentrale Figur in der wissenschaftlichen Gemeinschaft. Mit der Entdeckung der Möglichkeit, Atome zu spalten, stehen Oppenheimer und seine Kollegen vor einer moralischen Zerreißprobe. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und die fortschreitenden deutschen Forschungen verschärfen die Situation. Wird Oppenheimer seine Fähigkeiten für die Entwicklung einer Waffe einsetzen, die die Welt verändern könnte?

Drehorte, Regie und Besetzung von „Oppenheimer“

Christopher Nolan führte bei dem 2023 erschienenen Film „Oppenheimer“ Regie und zeichnete auch für das Drehbuch verantwortlich. Dieser Historienfilm und Thriller, der 180 Minuten lang ist und eine FSK-Freigabe von 12 Jahren hat, beschreibt das Leben von J. Robert Oppenheimer, dargestellt von Cillian Murphy. Emily Blunt spielte seine Ehefrau Kitty, während Matt Damon als Leslie R. Groves und Robert Downey Jr. als Lewis Strauss zu sehen waren. Weitere Rollen übernahmen Florence Pugh als Jean Tatlock, Josh Hartnett als Ernest Lawrence, Casey Affleck als Boris Pash und Rami Malek als David L. Hill. Die Produktion lag in den Händen von Nolan, Charles Roven und Emma Thomas, wobei Ludwig Göransson die Musik komponierte und Hoyte van Hoytema die Kameraarbeit übernahm.

Der Film wurde mit einem Budget von 100 Millionen US-Dollar produziert und spielte weltweit 974,2 Millionen US-Dollar ein. Bei der Oscarverleihung 2024 gewann „Oppenheimer“ sieben Auszeichnungen, einschließlich Bester Film und Beste Regie. Die Dreharbeiten fanden von Februar bis Mai 2022 in verschiedenen Orten wie New Mexico, Kalifornien und am Institute for Advanced Study in Princeton statt. Es ist der erste Film, der teilweise in IMAX-Schwarzweiß gedreht wurde, eine Technik, die speziell auf Nolans Wunsch von Kodak entwickelt wurde.

Handlung vom Film „Oppenheimer“

Im Jahr 1926 studiert der 22-jährige Doktorand J. Robert Oppenheimer experimentelle Quantenphysik an der Universität Cambridge unter Patrick Blackett. Aufgrund seiner Ängste und Heimweh kommt es zu Spannungen mit Blackett. Oppenheimer hinterlässt ihm sogar einen vergifteten Apfel, den er später wieder an sich nimmt. Der Besuch des Wissenschaftlers Niels Bohr führt zu einem Wechsel Oppenheimers zur theoretischen Physik an der Universität Göttingen.

Nach Abschluss seiner Promotion trifft Oppenheimer den Wissenschaftler Isidor Isaac Rabi. Zusammen mit Rabi und dem theoretischen Physiker Werner Heisenberg aus der Schweiz strebt Oppenheimer danach, die Forschung in der Quantenphysik in den USA zu erweitern. Er unterrichtet an der University of California, Berkeley und am California Institute of Technology. Oppenheimer heiratet Katherine „Kitty“ Puening, eine Biologin und ehemalige Kommunistin. Zusätzlich führt er eine zeitweise Affäre mit Jean Tatlock, einer psychisch labilen kommunistischen Psychiaterin, die später Selbstmord begeht.

Potenzial der Kernspaltung Technologie

Mit der Entdeckung der Kernspaltung im Jahr 1938 erkennt Oppenheimer das Potenzial dieser Technologie zur Waffenentwicklung. Während des Zweiten Weltkriegs wird er 1942 von US-Armeeoberst Leslie Groves als Leiter des Los Alamos Labors rekrutiert, um eine Atombombe im Rahmen des Manhattan-Projekts zu entwickeln. Die Sorge, dass das deutsche Kernforschungsprogramm unter Heisenberg eine Spaltbombe für die Nazis hervorbringen könnte, motiviert ihn zusätzlich.

Oppenheimer stellt ein Team zusammen, zu dem Rabi, Hans Bethe und Edward Teller gehören. In Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftlern wie Enrico Fermi und Leo Szilard gelingt die Entwicklung der Atombombe. Tellers Berechnungen legen nahe, dass eine atomare Detonation die Welt zerstören könnte. Aber nach Rücksprache mit Albert Einstein schätzt Oppenheimer das Risiko als akzeptabel ein. Nach der Kapitulation Deutschlands im Jahr 1945 und den folgenden Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki, die Japans Kapitulation erzwingen, kämpft Oppenheimer mit Schuldgefühlen und den massiven Zerstörungen, die er mitverursacht hat.

Filmkritik von „Oppenheimer“

In „Oppenheimer“ führt Regisseur Christopher Nolan das Publikum durch eine visuell und akustisch intensive Erzählung, bei der komplexe wissenschaftliche Themen mit menschlichen Dramen verflochten sind. Der Film, dargestellt in einer Mischung aus Farb- und Schwarz-Weiß-Szenen, strukturiert die narrative Rückblenden geschickt, um verschiedene historische Perspektiven zu beleuchten. Cillian Murphy glänzt als J. Robert Oppenheimer, dessen Zerrissenheit zwischen wissenschaftlichem Fortschritt und moralischen Bedenken intensiv dargestellt wird. Der Soundtrack und die visuellen Effekte schaffen es, sowohl die Spannung der politischen Intrigen als auch die emotionale Last der Figuren zu verstärken.

Die Kritik an der Atomwaffenentwicklung wird subtil, aber wirkungsvoll durch Nolans Regie hervorgehoben, indem er die schwerwiegenden Folgen dieser Erfindung sowohl durch die Dialoge als auch durch die visuelle Darstellung des emotionalen Gewichts von Oppenheimers Entscheidungen betont. Neben Murphy überzeugt Robert Downey Jr. als sein Gegenspieler, der die politischen und ethischen Konflikte der Zeit verkörpert. Die schauspielerischen Leistungen und die technische Umsetzung von „Oppenheimer“ machen den Film zu einem packenden Kinoerlebnis, das jeden seiner Oscars bestätigt.

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

The Aeronauts
Kino & Filme
The Aeronauts
Die Schneekönigin
Kino & Filme
Die Schneekönigin
Ticket ins Paradies
Kino & Filme
Ticket ins Paradies