Die fabelhafte Welt der Amélie

Im Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“ betreten wir das malerische Viertel Montmartre in Paris. Die Hauptfigur, Amélie Poulain, wächst in einer Familie auf, in der sie wenig Zärtlichkeit erfährt. Ihr Vater, distanziert und verschlossen, und ihre strenge Mutter, hinterlassen bei Amélie ein Gefühl der Einsamkeit. Sie entwickelt eine reiche, fantasievolle Innenwelt, die ihr Trost und Freude bietet.

Die fabelhafte Welt der Amelie [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Audrey Tautou, Mathieu Kassovitz, Rufus (Schauspieler)
  • Jean-Pierre Jeunet (Regisseur) - Guillaume Laurant (Autor)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 6 Jahren

Als junge Erwachsene arbeitet Amélie im Café des 2 Moulins. Ihr Leben verläuft in ruhigen Bahnen, bis sie hinter einer losen Fliese in ihrem Badezimmer eine verborgene Schatzkiste findet. Dieser Fund weckt in ihr den Wunsch, Gutes zu tun. Sie nimmt sich vor, den Besitzer des Kästchens zu finden. Ihre Suche wird zu einer Reise der kleinen, aber bedeutungsvollen Gesten der Nächstenliebe. Amélie nutzt ihre Phantasie, um das Leben der Menschen in ihrer Umgebung zu bereichern. Dabei bleibt sie selbst im Verborgenen, eine stille Beobachterin, die ihre eigene Suche nach Liebe und Verbundenheit fortsetzt.

Drehorte, Regie und Besetzung von „Die fabelhafte Welt der Amélie“

Die fabelhafte Welt der Amélie“ entstand 2001 unter der Regie von Jean-Pierre Jeunet. In der Titelrolle brilliert Audrey Tautou. Als romantische Komödie hat der Film eine Länge von 122 Minuten. Die FSK gab ihn ab 6 Jahren frei. Mathieu Kassovitz, Rufus und Lorella Cravotta sind weitere Hauptdarsteller. Jean-Pierre Jeunet und Guillaume Laurant zeichneten für das Drehbuch verantwortlich. Produzenten waren Jean-Marc Deschamps und Claudie Ossard. Yann Tiersens Musik verleiht dem Film eine unverwechselbare Note. Bruno Delbonnel führte die Kamera, während Hervé Schneid für den Schnitt sorgte.

Der Film erzielte weltweit Einnahmen von 140 Millionen US-Dollar. In den USA allein waren es 33 Millionen. Gedreht wurde in Paris und Köln. Michael Sowa steuerte skurrile Ausstattungsdetails bei. Besonders bemerkenswert ist seine Schweinelampe. Der Film gewann 2002 den César als Bester Film. Auch für die Beste Regie und Beste Filmmusik erhielt er Preise. Bei weiteren Auszeichnungen wie dem Europäischen Filmpreis und den British Academy Film Awards war der Film ebenfalls erfolgreich. Trotz mehrerer Oscar-Nominierungen gewann er jedoch keinen.

Handlung vom Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“

Amélie Poulain, Tochter eines Militärarztes und einer Lehrerin, wächst in einem Vorort von Paris auf. Sie erhält wenig Zuwendung und lebt isoliert, da ihr Vater fälschlicherweise einen Herzfehler diagnostiziert. Ihre Mutter stirbt durch einen tragischen Unfall. Amélie entwickelt eine lebhafte Phantasie als Zuflucht. Ihr Vater zieht sich nach dem Tod der Mutter zurück und widmet sich dem Bau eines Miniatur-Mausoleums. In dieser einsamen Kindheit entsteht Amélies Welt der kleinen Freuden und imaginären Abenteuer, die ihren einzigartigen Charakter prägen.

Als junge Frau arbeitet Amélie in einem Pariser Café und genießt die kleinen Dinge des Lebens. Ihr Alltag wird von den Cafébesuchern und Kollegen bestimmt. Darunter sind Suzanne, die Cafébesitzerin, die hypochondrische Georgette und Gina, die mit Amélie bedient. Joseph, Ginas eifersüchtiger Ex-Liebhaber, und Hipolito, ein erfolgloser Schriftsteller, gehören ebenfalls dazu. Amélie findet Freude im Beobachten und Interagieren mit diesen bunten Charakteren, die ihr Leben bereichern und sie inspirieren.

Die verborgenen Wege des Herzens

Amélie entdeckt zufällig ein altes Schatzkästchen in ihrem Badezimmer. Es gehört einem Jungen namens Dominique Bretodeau. Sie beschließt, ihm das Kästchen zurückzugeben und sich fortan dem Helfen anderer zu widmen. Ihr erstes Projekt ist erfolgreich, und sie beginnt, das Leben der Menschen um sie herum auf subtile Weise zu verbessern. Ihr Vater jedoch entfremdet sich zunehmend von ihr. Sie versucht, ihn mit einer Aktion, die seinen Gartenzwerg involviert, zu erreichen.

Amélie stiehlt den Gartenzwerg ihres Vaters und schickt ihn auf Weltreise. Währenddessen trifft sie auf Nino Quincampoix, einen Sammler von Fotoautomatenbildern. Nino verliert sein Fotoalbum, welches Amélie findet. Sie verliebt sich in ihn, ohne es zu wissen. Mit dem Maler Raymond Dufayel, der in ihrem Gebäude lebt, diskutiert sie über das Leben und das Gemälde „Das Frühstück der Ruderer“. Letztlich überwindet Amélie ihre Ängste und gesteht Nino ihre Gefühle. Inspiriert durch Dufayels Ermutigung öffnet sie sich ihm und findet ihr Glück.

Filmkritik von „Die fabelhafte Welt der Amélie“

Die fabelhafte Welt der Amélie“ zeichnet die Entwicklung einer jungen Frau, die in ihrer Kindheit wenig emotionale Wärme erfährt. Der Verlust ihrer Mutter und die Distanz ihres Vaters prägen Amélie zu einem zurückhaltenden Mädchen mit einer reichen Vorstellungswelt. Als Erwachsene in Montmartre lebend, bleibt sie introvertiert. Ihr Leben nimmt eine Wende, als sie hinter einer Fliese ein altes Spielzeugkästchen findet. Die Idee, den Besitzer ausfindig zu machen, entfacht in Amélie eine Leidenschaft: das Glücklichmachen anderer. Sie verwirklicht dies, ohne sich zu offenbaren. Ihre Taten schenken Freude und Hoffnung, sowohl den Empfängern als auch ihr selbst.

Jean-Pierre Jeunets Regiearbeit in diesem Film ist ein Kaleidoskop menschlicher Charaktere und Schicksale. Er skizziert einen Mikrokosmos voller eigenwilliger Persönlichkeiten, deren Leben sich kunstvoll verflechten. Der künstlerisch ringende, glasknochenkranke Maler, die in der Vergangenheit lebende Concierge und der eifersüchtige Café-Stammgast verkörpern die Vielfalt menschlicher Erfahrungen. Amélie, dargestellt von der bezaubernden Audrey Tautou, deren Darstellungskraft und Charisma an Audrey Hepburn erinnern, wird selbst zur heimlichen Fee dieser Welt. Sie belebt die Seelen der Menschen mit Phantasie und Liebe, während sie selbst nach ihrem Glück sucht. Der Film, ein Meisterwerk voller Einfallsreichtum, Poesie und Humor, hat sich zurecht als Kultfilm etabliert.

Letzte Aktualisierung am 29.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API