Welchen Vorteil hat Autoleasing für Unternehmen und Selbständige?

Autoleasing für Unternehmen und Selbstständige

Wer heutzutage ein neues Auto kaufen will, steht vor einer großen Auswahl. Neben dem Kauf auf Raten oder der Finanzierung bietet sich auch das Leasing an. Für Unternehmen und Selbständige hat Autoleasing viele Vorteile.

Wie funktioniert Autoleasing für Unternehmer?

Das Grundprinzip des Leasings besteht darin, dass Sie das Auto nicht kaufen, sondern es nur für einen bestimmten Zeitraum nutzen. Das geleaste Auto bleibt Eigentum des Leasinggebers, der in der Regel ein Autohaus oder eine Bank ist. Nach Ablauf des Leasingvertrags geben Sie das Fahrzeug an den Leasinggeber zurück. Sie können sich danach aber auch für den Kauf entscheiden.

Welche Vorteile hat ein Leasingwagen für Unternehmen, Gründer und Selbstständige?

Es gibt mehrere Gründe, warum das Leasing eines Autos für Unternehmen, Gründer und Selbstständige vorteilhaft sein kann:

Vorteil 1: Sie können immer ein neues Auto fahren

Der größte Vorteil des Leasings für Unternehmer ist, dass sie immer ein neues Auto fahren können. Beim Leasing können Sie das Auto am Ende der Vertragslaufzeit einfach zurückgeben und ein neues Auto aussuchen. Auf diese Weise haben Sie immer ein aktuelles Auto, ohne sich um den Wiederverkaufswert Ihres alten Wagens sorgen zu müssen.

Vorteil 2: Sie wissen genau, wie viel Sie jedes Jahr zahlen

Autoleasing lässt die Kosten pro Jahr definierenEin weiterer Vorteil des Leasings für Unternehmer ist, dass sie genau wissen, wie viel sie jeden Monat oder jedes Jahr zahlen müssen. Wenn Sie ein Auto leasen, einigen Sie sich im Voraus auf einen festen monatlichen Betrag. In komfortablen All-inclusive Lösungen sind alle Kosten wie Wartung, Reifen und Versicherungen enthalten. Das macht die Budgetierung einfach und Sie erleben keine unangenehmen Überraschungen. Da Leasingverträge und -konditionen von Anbieter zu Anbieter stark variieren, sollten sie immer einen Vergleich vornehmen.

Vorteil 3: Ein Leasingauto schont die Liquidität

Auch aus finanzieller Sicht hat das Leasing eines Autos Vorteile. Wenn Sie ein Auto leasen, zahlen Sie nur für die Nutzung des Fahrzeugs und nicht für den gesamten Wert des Fahrzeugs. Das bedeutet, dass Sie Ihre Liquidität schonen und Ihr Geld in andere Dinge investieren können.

Vorteil 4: Steuervorteile für gewerbliches Autoleasing

Das gewerbliche Autoleasing bietet auch steuerliche Vorteile. Wenn Sie ein Auto für Ihr Unternehmen leasen, können Sie die Leasingraten von der Steuer absetzen. Außerdem können Sie oft das gesamte geleaste Fahrzeug als Betriebsausgabe abschreiben. Wie genau dies funktioniert, hängt von dem Land ab, in dem Sie leben. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Buchhalter oder Steuerberater, was in Ihrem Fall möglich ist.

Vorteil 5: Beim E-Auto Leasing sichern sich Unternehmer Prämien

Elektroautos werden immer beliebter, auch bei Unternehmern. Wenn Sie ein Elektroauto für geschäftliche Zwecke leasen, können Sie derzeit von einer Reihe von finanziellen Vorteilen profitieren. Der sogenannte Umweltbonus, dessen Auszahlung sich Staat und Hersteller teilen, kann bis zu 9.000 EUR betragen.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Wichtig: Die Höhe des Bonus richtet sich auch nach festgelegten Fristen. Mit dem Jahreswechsel 2022/23 entfällt etwa die sogenannte Innovationsprämie, mit der der staatliche Anteil am Umweltbonus verdoppelt wird. Wenn Sie ein Elektroauto für Ihr Unternehmen leasen wollen, ist es daher ratsam, sich vorab über die aktuellen Konditionen zu informieren und den Vertrag entsprechend abzuschließen.

Vorteil 6: Leasing als Arbeitgeber-Benefit für Angestellte

Ein weiterer Vorteil des Leasings für Unternehmen besteht darin, dass sie ihren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten können, ein Auto über ein Gehaltsopfer zu leasen. Dies ist möglich, weil am 1. Januar 2019 das Privatleasinggesetz in Kraft getreten ist. Durch den Gehaltsverzicht können Arbeitnehmer ihre Leasingraten von ihrem Bruttogehalt abziehen lassen. Dadurch zahlen sie weniger Einkommensteuer und Sozialversicherung.

Hat Leasing für Unternehmen auch Nachteile?

Die Nachteile vom Autoleasing für Selbstständige und UnternehmenLeasing hat aber auch einige Nachteile, weshalb es nicht für jeden Unternehmer die beste Lösung ist. Der größte Nachteil des Leasings für Unternehmen besteht darin, dass Sie am Ende der Vertragslaufzeit nicht Eigentümer des Fahrzeugs sind. Das bedeutet, dass Sie das Auto an die Leasinggesellschaft zurückgeben müssen und es nicht selbst verkaufen können. Außerdem ist es oft nicht möglich, während der Laufzeit des Vertrags Änderungen an der Laufzeit oder den Monatsraten vorzunehmen. Wenn sich die finanzielle Situation des Unternehmens ändert, kann dies zu finanziellen Problemen führen.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Sie für das geleaste Auto selbst eine Versicherung abschließen müssen. Das liegt daran, dass die Leasinggesellschaft Eigentümerin des Fahrzeugs bleibt und sonst das Risiko im Schadensfall tragen würde. Die Kaskoversicherung ist daher oft teurer, als wenn Sie das Auto selbst besitzen würden.

Wird der Wagen zu häufig für private Fahrten genutzt, ist es nicht möglich, die gesamte Leasingrate von der Steuer abzusetzen. Der Grund dafür ist, dass das geleaste Fahrzeug nur dann als Betriebsvermögen gilt, wenn es in erheblichem Umfang (zu mindestens 50 %) für betriebliche Zwecke genutzt wird.

Fazit zum Leasing für Unternehmen und Selbstständige

Leasing kann eine gute Option für Unternehmen sein, da es viele Vorteile bietet. Allerdings, ist es wichtig, auch die Nachteile zu bedenken, da sie in manchen Fällen die Vorteile überwiegen können. Um zu entscheiden, ob Leasing die richtige Option für Ihr Unternehmen ist, ist es daher ratsam, sich professionell beraten zu lassen.